E-Scooter für Mitarbeiter? Super. Aber bitte korrekt versteuern!

Wie Sie das Trendfahrzeug für Kundenbesuche oder den Weg ins Unternehmen nutzen können.

Was, auf dem Gehsteig?! Wie schnell werden die Dinger denn? Mit Helm oder ohne? Und was ist mit den Fußgängern? Ach ja, typisch Deutschland: Während andernorts die E-Scooter längst zum Straßenbild gehören, begannen hierzulande erst einmal die Diskussionen. Jetzt fahren sie. Und für Sie ganz wichtig Wie läuft das eigentlich, wenn dieses wirklich praktische und umweltfreundliche Fortbewegungsmittel für betriebliche Zwecke genutzt wird? Denn zahlreiche Unternehmen stellen die E-Scooter bereits ihren Mitarbeitern zur Verfügung. Gerade in der Metropole sind sie auch, je nach Witterung, ein prima Auto-Ersatz. So weit, so gut, nur: Wie wird dieser Spaß denn abgerechnet?
Es gibt zwei Varianten der Nutzung eines solchen E-Scooters. Und danach richtet sich die Versteuerung.

Der Scooter als Reisekostenersatz

Die Hugo AG sitzt mitten in Köln. Für Kundenbesuche ihrer Key-Accounter stellt sie E-Scooter zur Verfügung, mit denen diese direkt vom Firmensitz aus ihre Kunden in der Innenstadt besuchen können. Für diese Auswärtstätigkeiten sprechen wir von einem Reisekostenersatz in Form einer Sachleistung. Und der ist steuerfrei, es ist also kein steuerpflichtiger geldwerter Vorteil zu erfassen. Voraussetzung: Der Key-Accounter besucht nach dem Kunden nicht noch privat seine Oma in Hürth, sondern fährt direkt zurück ins Büro.

Der Scooter als Firmenfahrzeug

So, und wenn einer der Key-Accounter, nennen wir ihn Paul, den Scooter auch gerne jeden Werktag für die fünf Kilometer lange Fahrt von seiner Wohnung ins Büro nutzen möchte? Und am Wochenende damit zu seiner Freundin fährt? Dann nutzt er ihn auch privat. Und diese Nutzung ist steuerpflichtig. Geldwerter Vorteil lautet das Zauberwort. Warum der Scooter in diesem Fall nach § 3 Nr. 37 EStG nicht steuerfrei ist? Ganz einfach: Es gilt die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung. Denn ein E-Scooter muss verkehrsrechtlich zugelassen werden und ist […]